Verpackung & Schutz

Kramo verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung im Design und in der Herstellung von kundenspezifischen Verpackungen. Für maßgeschneiderte Schutzverpackungen verarbeitet Kramo eine große Vielfalt von Dämpfungsmaterial, oft zusammen mit Pappe. Damit bekommt der Kunde eine ausgezeichnete Gesamtlösung. Polyurethan wird meist zum Schutz zerbrechlicher Geräte oder Komponenten oder als Dämmmaterial für zwar robuste, aber leichte Geräte verwendet. Es findet auch in der Pharma- sowie der Glasindustrie Verwendung und kommt in der Verpackung von Elektronikkomponenten zum Einsatz. Polyethylen verwendet man überwiegend in schwereren Anwendungen oder als Kratzschutz. Polystyrol verwendet man zum Schutz von glatten Oberflächen oder zur Verpackung von Produkten, die keine Spezialverpackung erfordern. Darüber hinaus kommt Polystyrol bei Positionierungselementen oder großen Serienverpackungen zum Einsatz.

Auf der Grundlage seiner langjährigen Erfahrung fertigt Kramo auch Einlagen für Koffer. Die gängigsten Materialien dabei sind Polyurethan für die am häufigsten gefragten effizienten Anwendungen und Polyethylen, wenn es um eher ästhetische oder schwere Anwendungen geht.

Bitte das Foto anklicken, wenn Sie eine größere Version der Verarbeitungstechniken oder Möglichkeiten wünschen.

  1. Schaumstoffe nach Maß zuschneiden
  2. PU-Noppenschaum in der gewünschten Höhe
  3. Wasserstrahlschneiden aller Materialsorten
  4. Konturschneiden in Polyurethan
  5. Schaumstoffe im Vollschnitt stanzen
  6. Polyethylen thermisch verschweißen
  7. Verkleben aller Materialsorten

Die Verpackung Ihrer Waren stellt Sie vor Probleme? Sie suchen eine Verpackungslösung, die preiswerter oder effizienter ist? Wir erarbeiten gerne mit Ihnen zusammen die beste Lösung. Setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.

Cookie statement